spiro
sakou
fakis

Logorit

Forschung + Sounddesign

Emotionen, seelische Befindlichkeiten wirken sich auf die Atmung, die Atmungsmuskulatur aus, was wiederum den Stimmklang beeinflusst. Logorit ist eine Installation im Kontext dieses intimen und gleichzeitig alltäglichen Phänomens Stimme. Wesentlich ist hierbei die Gegenüberstellung, die selbstreflexive Konfrontation von mechanisch-technoider Apparatur und organisch-lebendigem Wesen Mensch.

Gleichzeitig beinhaltet „Logorit“ ein heuristisches Modell, anhand dessen untersucht wird, inwieweit qualitative Charakteristika der menschlichen Stimme quantitativ beschreibbar sind. Als Frage formuliert: Kann der Apparat den Auflösungsgrad des menschlichen Ohres in Bezug auf die menschliche Stimme annähernd erreichen oder gar übertreffen?

Lassen Sie Ihre Stimme analysieren! Berühren Sie das Touchpad und folgen Sie den Anweisungen von Logorit!

logorit_small

Masterthesis UdK 2008 – Sound Studies / Akustische Kommunikation

Ausstellungen: u.a.Sophiensaele Berlin, IEB Institute Of Electronic Business Programmierung: Julius Stahl